Impressionen der Süddeutschlandtour

Alte Bekannte. Neue Eindrücke. Überraschungen. Gemeinsame Wellenlängen. Sonnenstrahlen. Ungewitter. Kleine Pannen und große Staus.

 

Eine kurze Inhaltsangabe der Tour kann ich eigentlich gar nicht machen. Nachdem 2013 das gewaltige Hochwasser die geplante Tour ins Wasser fallen ließ war ich sehr froh, endlich auf die Strecke zu kommen. In Heilbronn hatte ich meinen Startpunkt gesetzt, von Anfang bis Ende war hier herrlichstes Wetter. Selbst bei dem Eintagesausflug in den Schwarzwald, den ich leider hauptsächlich auf der Autobahn verbrachte,  herrschte herrlichster Sonnenschein.

Neben Models, die ich bereits vor einigen Jahren schon vor der Linse hatte, waren auch viele neue Gesichter dabei. Teilweise steckten stark emotionale Geschichten hinter den Bildern. Auch für mich sind starke Emotionen, die auf einen Abschied hin zielen, nicht einfach zu bewältigen. Umso mehr macht es mich aber froh, wenn die Bilder den Betreffenden die Lage etwas leichter machen können.

Für mich als Studierende der Pferdeissenschaften waren die Eindrücke von Haltungen im Süden sehr interessant, ebenso wie die – diesmal wirklich stark – abweichenden Charakterzügen von Vorurteilen, die nur zu leicht in unseren Köpfen stöcken. So zum Beispiel ein eher genügsamer, ruhiger Blüter, der gar nicht so recht die Freiheit der Weide genießen wollte. Dagegen ein „dicker Kaltblüter“, welcher vor Energie den Boden beben ließ.

Mir hat die Tour ausgesprochen gut gefallen, eine Wiederholung ist für das Frühjahr nächsten Jahres geplant.