Fotoshooting

Egal welche Art von Bildern gemacht werden, ob Verkaufsbilder, schlichte Portraits oder emotionale Erinnerungsfotos, eins ist bei allen gleich: Sie halten den Moment für eine Ewigkeit fest. Es ist daher wichtig, dass man die bestmöglichen Voraussetzungen schafft.

Die Vorbereitungen für das Shooting:

Alles, was mit aufs Bild kommt, sollte gereinigt und im vorzeigbaren Zustand sein. Viele Dinge werden dabei oft vergessen. Natürlich kann man vor Ort noch das ein oder andere Missgeschick bereinigen, aber auch mir kann einmal etwas entgehen. Deshalb habe ich eine exemplarische Merkliste erstellt, die man spätestens am Vorabend des Shootings noch einmal abbarbeiten sollte:

  1. Das Model
    • Das Pferd / das Tier sollte sich in optimalster Gesundheit befinden*, es sollte sauber sein (ausführliche Fellpflege, Schweif (evtl. Mähne) waschen, Hufe gewaschen und am Vortag gefettet, nach Belieben eingepflochten, Nüstern & Augen gereinigt).
    • 20120704-20120704-149b 20120616-20120616-1819b
    • Sollte der Besitzer / Züchter mit auf die Bilder kommen, ist auch hier auf ordentliche Kleidung zu achten. Bei gemeinschaftlichen Portraits ist ein leicht abgepudertes Gesicht von Vorteil, um störende Glanzflecken zu vermeiden. Auch hier ist auf die Farbwahl der Kleidung zu achten, damit alles stimmig wirkt.
    • 20120909-20120909-637b 20120616-20120616-1062b 20110910-20110910-497b
    • Lederzeug sollte ebenfalls optimal gereinigt sein. Auch die Trense sollte gründlich gereinigt, das Gebiss tadellos sauber sein.
    • Farbwahl bei Gamaschen / Satteldecken: Ein heikles Thema, ich berate Sie gern noch einmal im Vorhinein, welche zur Verfügung stehende Farbvariante auf den Bildern am besten rüberkommt. Ein Grundsatz gilt jedoch immer: Weniger ist mehr. Sie werden sehen, dass Sie Bilder mit schlicht grauen oder braunen Schabracken länger ansehen, als im neongelben Eyecatcher. Außerdem sollte die Farbe auf das Pferd / das Tier abgestimmt sein, starke Kontraste können vermieden werden.
    • 20120223-108b 20121020-deveraux 20110529-258b 20110927-328b
  2. Die Location
    • Eine schöne Location ist für die Bilder schon einmal die halbe Miete. Doch vielen ist nicht bewusst, wie diese beschaffen sein soll.
    • Lichtsituation während Fotoshooting: Je nachdem, zu welcher Zeit das Shooting stattfinden wird, sollte die Location so beschaffen sein, dass ich als Fotograf die Sonne im Rücken habe. Doch auch hierbei gibt es Ausnahmen: Für Portraits gehe ich lieber in Bereiche, in denen leicht diffuses Licht anfällt. Das können Bäume sein, die von hinten durch die Sonne angestrahlt werden, oder auch Waldwege, Stallgassen für Portraits in schwarz und viele Dinge mehr. Ich werde für das Shooting immer 15min Vorbereitungszeit einplanen, in denen wir gemeinsam ihre Vorschläge durchgehen und die optimale Location finden.
    • 20130421-60420120909-20120909-984bz1401 20130501-147-2   a20100816-107
    • Weiden bieten sich hervorragend für Bilder in freier Bewegung an. Auch hier ist auf schöne Hintergründe zu achten. Die schönste Wiese nützt nur leider nichts, wenn in Foto-Richtung ein hässliches Haus, eine Autobahn oder gar ein Berg Silo zu sehen ist. Versuchen Sie sich vorzustellen, wie das Bild später aussieht. Die Weide kann in einigen Aufwuchsstadien einen schönen Untergrund abgeben, es hat sich bewiesen, dass Weiden, die ein- bis zwei Wochen vorher abgemäht wurden und sich im frischen Aufwuchs befinden, sich am besten präsentieren. Eine schöne Gallopade wird nicht in meterhohem Gras verloren gehen und es bildet sich ein ebener Boden. Eine komplett abgefressene, nicht abgeäppelte Weide kann auch von einer etwaigen Photoshop-Bearbeitung nicht mehr gerettet werden.
    • 20120528-20120528-292b 20100923-477 Kopieb
    • Reitplatz / Halle: Vorzugsweise wird draußen fotografiert, der Reitplatz sollte möglichst begradigt und abgeäppelt sein, eventuelle Banden sind abzustauben. Sollte der Platz sehr trocken sein, kann es sich lohnen, den Anlagenbesitzer darum zu bitten, diesen vorher noch einmal zu bewässern und glatt zu ziehen.
    • 20120223-108b 20110529-355b
    • Saisonales, wie Rapsfelder, Stoppelfelder, Schneetoben oder anderes ist mir immer eine willkommene Abwechslung, sprechen Sie dies nur bitte im Vorhinein mit mir ab.
    •  20130125-81620111023-20111023-303-2b  20120726-20120726-1653b 20120811-20120811-1430b20120726-20120726-1518b
    • Hintergründe für Portaits können vielerlei sein, edel klassisch mit schwarzen Hintergründen in Stallgassen / Eingängen, bunte Blumenprachten, oder einfache Bäume geben den Bildern etwas ganz besonderes mit.
    • 20120628-20120628-030b 20120909-20120909-984b 20111223-20111223-284b 20111023-20111023-251-2b 20111023-20111023-236b 20111022-308 (4)b 20110926-20110926-1252b 20110807-20110807-445bb 20110910-20110910-524b 20110610-1103b20110529-049b

     

Ablauf:

Je nachdem, welche Wünsche und Vorstellungen Sie haben, werden die Abläufe angepasst. Grundsätzlich folgt dies aber folgendem Schema:

Standbilder –> Portraits –> Portraits mit Besitzer etc. / Gemeinschaftsportraits –> Bilder freilaufend –> Reitbilder

 

Sollten Sie Fragen haben, so zögern Sie nicht, diese an mich zu stellen.

 

 

 

 

* Ausnahme: Erinnerungsbilder von Tier-Rentnern